In dialogue we trust!

ramp meets dong

F2F Dialog 2009.04

»ramp meets dong«
Automobiles, Lifestyle, Mode
Präsentation und Podiumsgespräch
23.04.2009
19.00 bis 23.00 Uhr
Peugeot Avenue Berlin
Unter den Linden 62-68, Berlin

Downloads

F2F Dialog 2009.04 Flyer (pdf, 590 KB)

Fotogalerien

F2F Dialog 2009.04

Magazine in Krisenzeiten: kleine Zellen zukunftsweisend

Designexperten bei Berliner Diskussion zuversichtlich

Was zählt mehr, Auflagenstärke oder ein starker Designimpuls? Steht »ramp« für die Avantgarde der gedruckten Medien, oder gehört das Auto-Kultur-Magazin zum Mainstream? Wegweisende Magazingestaltung für Automobiles, Lifestyle und Mode stand im Mittelpunkt beim ersten Berliner »F2F Dialog«, den Face to Face in der »Peugeot Avenue Berlin« Unter den Linden veranstaltete.

Wolfgang Seidl, Stuttgarter Designer und für »ramp« verantwortlicher Art Director, diskutierte mit dem Chefredakteur und Herausgeber des Magazins, Michael Köckritz, und Axl Jansen, dem Initiator und Macher des Pariser Foto- und Modemagazins »Dong«. Mit dabei waren die Berliner Magazinexperten Jessica Reitz und Mark Kiessling, die in der Hauptstadt »do you read me?!«, das Fachgeschäft für Magazine und Lektüre der Gegenwart betreiben.

In einem ersten Schlagabtausch versuchten sich die Beteiligten zunächst im Koordinatensystem des versammelten kreativen Potentials zu positionieren. Seidl präsentierte »ramp« und dessen monothematisches Konzept, Jansen jagte nach eigener Aussage sechs Bilder pro Sekunde über die Leinwand. Und Kiessling stichelte mit Blick auf den Innovationsgehalt mancher Gestaltungsansätze gängiger Printmedien. Dank der Moderation des Hamburger Design-Journalisten Kai-Uwe Scholz waren sich am Ende alle einig: Das Geheimnis für neue Impulse auf dem umkämpften Markt für Magazine liegt in der »Kraft der kleinen Zelle«. Wer bereit ist zu experimentieren und dafür die richtigen Partner begeistern kann, wird seine Nische finden und seinen Weg gehen. Die Zeiten dafür sind günstig, selbst wenn große Verlage ihre Sortimente reduzieren. Neue Ideen brauchen auch sie.

Mit dem Auto-Kultur-Magazin »ramp« haben Wolfgang Seidl und Michael Köckritz 2007 neue Maßstäbe gesetzt: ein monothematisches Magazin, das automobile Inhalte mit Lifestyle verknüpft und inszeniert, ohne ständig das Automobil selbst zu fokussieren. Die Macher von »ramp« verstehen ihre Idee als Entwicklungslabor, aus dem weit mehr als ein Premiummagazin entsteht. Nicht zuletzt wegen seiner Gestaltung wurde »ramp« von Hamburg bis New York international vielfach ausgezeichnet. Die Lead-Academy prämierte es als »Bestes Automagazin Deutschlands«, der Mercury Grand Award als »Schönstes Automagazin der Welt«.

»Dong« bietet jungen Leuten in der Modebranche eine Plattform. Modedesignern und Fotografen liefert das Magazin Inspiration. Den Machern von »Dong« ist es wichtig, Bildwelten einzufangen, die sich zwischen Modefotografie und Kunst bewegen. Recherchen zur Bekleidungskultur sollen künftig stärker in den Mittelpunkt rücken, und es wird eine Online-Galerie entstehen, über die junge Fotografen ihre Arbeiten anbieten können.

»do you read me?!« wurde 2008 von der Buchhändlerin Jessica Reitz und dem Art Director Mark Kiessling gegründet. Das ausgesuchte Sortiment des Fachgeschäfts reicht von Kunst und Kultur, Design, Architektur, Mode und Fotografie über Literatur und Musik bis zu gesellschaftlichen Themen und Politik. Damit haben die beiden Liebhaber herausragender Literatur in Berlin ein Forum für wegweisende Magazingestaltung aus aller Welt geschaffen.