In dialogue we trust!

F2F Open 2008.02

Was uns gut tut
29.02.2008 - 01.03.2008
Stuttgart Provinz

Fotogalerien

F2F Open 2008.02

Was uns gut tut

Spaß. Inspiration. Neues entdecken. Neues erschaffen? Mit großer Spannung fahre ich am Nachmittag Richtung Stuttgart und freu mich erst mal nur auf ein Treffen mit alten und neuen Bekannten, da ich keine Ahnung habe, was mich die nächsten zwei Tage erwartet. Und das ist gut so, denn es ist wieder soweit. Das Geheimnis ist das Geheimnis. Nur die Mutigen sind dabei. Diesmal bei Dieter Soldan, Soldan Kommunikation.

Currywurst im Teigmantel

Freche Geschmackskombination, sagt man, und ich lass es mir schmecken. In Dieters Büro angekommen, gibt es neben dem erwarteten Wiedersehen auch unerwartete Snacks im Angebot. Genau das Richtige nach der langen Fahrt, außerdem weiß man bei einem F2F-Open nie, was man noch so erleben wird, also: Grundlagen schaffen. Wir werden nicht nur mit Nahrung gefüttert, sondern auch mit Dieters Lieblingsprojekten. Er zeigt uns diese Art von Projekten, die man sich als Gestalter gerne gönnt – unabhängig von Profit und Erfolg – Projekte, die uns einfach gut tun: lustig, die Kampagne für eine Hefezopfwette der Bürgerstiftung Stuttgart. Inspirierend, das Tanz- und Musikprojekt für Jugendliche von Artconnexion, einem engagierten Künstlerkollektiv.

Fahrt ins Ungewisse I

Wer glaubt, das sei für diesen Abend schon alles gewesen, der irrt! Im Dunkeln fahren wir durch die schwäbische Provinz ins Ungewisse, und um die Dramatik dieses Moments auf die Spitze zu treiben, begleitet uns laut tosend – wie bestellt – eine mysteriöse Dame: Emma, das Sturmtief (wie hast du das nur hinbekommen, Dieter?)

Designer im Bademantel

Was am späten Abend ganz harmlos mit einer Führung durch ein Sport- und Therapiezentrum in Bad Boll beginnt, bringt uns ein wenig später noch zum Staunen. Als wir dann im Bademantel (!) neben einem verführerisch schimmernden Schwimmbecken die Präsentation des Kommunikationskonzepts des frisch renovierten Badhauses Boll verfolgen, kommt mir das Ganze plötzlich äußerst kurios vor!

Das tut gut

Verschiedene Perspektiven. Interessante Einblicke in einen erfolgreichen Projektablauf. Ein Schwimmbad und einen Saunabereich für uns ganz alleine – solange wir wollen! Das ist nicht nur kurios, sondern einfach wunderbar! So endet also der erste Teil unseres Wellness-F2F: genießen, sich im Wasser treiben lassen, gute Gespräche führen. Was für ein Abend!

Fahrt ins Ungewisse II

Der 2.Tag startet nicht weniger spannend. Emma scheint sich bei uns wohl zu fühlen und bietet weiterhin gerne die passende Kulisse zur Fahrt an den nächsten geheimnisvollen Ort: strömender Regen, Schneesturm, umgestürzte Bäume und ab und zu Sonnenschein – nur damit es spannend bleibt!

High-Tech-Wellness

Wärme gut gesteuert. Dieter hat uns nach Schwäbisch Hall entführt und bietet uns zusammen mit seinem Kunden Klafs einen Einblick in die High-Tech-Welt der Saunen. Ein weiterer Tag, an dem wir mit interessanten Vorträgen verwöhnt werden. Ein User-Interface-Projekt von Soldan Kommunikation: die Entwicklung des Touchcontrol zur Steuerung der Wohlfühlprogramme der Klafs-Saunen. Zukunftsvisionen der Wellnessbranche: in einem spektakulären Projekt auf Bali mit prominenter Besetzung erarbeitet.

Die Geheimnisse sind gelüftet

Nach einer Architekturführung durch die Kunsthalle Würth setzen wir uns noch einmal gemeinsam erschöpft, inspiriert und zufrieden in den Bus. Vorerst sind alle Geheimnisse gelüftet, und wir machen uns auf den Weg zurück. Zwei Tage, drei Stationen, das F2F Open „was uns gut tut“ war ein voller Erfolg und hat einfach ... gut getan! Danke Dieter!

Heike Maier, Swiss Branding