In dialogue we trust!

F2F Reise Italien

12.02.2006 - 15.02.2006
Venedig, Treviso, Mailand

Fotogalerien

F2F Reise Italien

Tagebuch

Sonntag

Beginn einer Reise voller Kontraste: Venedig wolkenlos, erstes Treffen zum Abendessen im Restaurant Acqua Pazza am Campo S. Angelo. Ein Abend mit Designern aus ganz Deutschland, der für die kommenden Tage viel verspricht – und mit Carlo Branzaglia, der das Programm der folgenden Tage für uns zusammengestellt hat.

Montag

Fabrica, Benettons renommiertes Kommunikations- und Designlabor, Agentur und Studienstätte in einem. Omar Vulpinari, Leiter des Bereichs Kommunikationsdesign präsentiert Arbeitsbeispiele, die ebenso beeindrucken wie das Gebäudeensemble: ein altes Landhaus bei Treviso nahe Venedig, ergänzt durch die Sichtbeton-Architektur Tadao Andos. Kommunikativ? Anregend? Kühl und technisch? Allemal polarisierend.

Nachmittags wieder Venedig: Studio Tapiro, eines der ganz Großen. Etwa zwanzig Jahre Arbeit für die Biennale lernen wir kennen in dem charmanten Rahmen, den ein gediegenes venezianisches Bürgerhaus bietet.

Am Abend dann ungewöhnliche Glasobjekte in der Galleria Caterina Tognon, die einen wohltuenden Kontrast zum allgegenwärtigen Murano-Glas darstellen ...

Dienstag

Weiterreise nach Mailand, dort bleibt kaum Zeit anzukommen. Gleich geht’s weiter mit Leftloft, einem unkonventionellen Büro, das mit dem Auftraggeber Moleskine bereits auf dem Podium der F2F4 Konferenz stand. Freundlicher Prosecco-Empfang, Einblick in die aktuellen Arbeiten, Hintergrundgespräche und Begegnung mit dem unter anderem von Leftloft gegründeten „Ministero della Grafica“, einer Initiative junger Büros, die damit die Öffentlichkeit für bessere Designqualität sensibilisieren wollen.

Am Nachmittag zu Landor Associates. Massimo Pitis, den wir schon von der F2F4 kennen, präsentiert face-to-face mit seinem Geschäftsführer die Arbeitsweise von Landor erfrischend klar und einfach: am Flipchart – ein Beitrag so richtig zum Mitdenken.

Und weiter am Abend: ADI, der italienische Designerverband, lädt uns ein, in seinen Räumen unsere Arbeiten einem interessierten Publikum vorzustellen. Carlo Branzaglia und Henning Horn leiten ein; es folgen Sibylle Schlaich, Lutz Wahler, Uwe Melichar, Wolfram Schäffer und Alexander Branczyk.

Mittwoch

Zu Gast in Berlusconis Imperium: Mirko Pajé bei Mediaset gibt uns eine lebendige Einführung in die Gestaltung von Fernsehtrailern für vier Kanäle – unglaublich, dieses Spektrum! Kontrast am Mittag: Comalab, Gründer auf dem Campus der Politecnico Milano. Hier hören wir Vertrautes, von Höhen und Tiefen, wenn man sich auf den Weg macht, ein eigenes Designbüro zu etablieren. Und zu guter letzt Einblick bei Attivo, den Produktdesignern, um Aleks Tatic, die unter anderem gemeinsam mit Uwe Melichar Gardena betreuen.

Henning Horn, Henning Horn PR